News & Presse

Hier finden Sie alle Neuigkeiten und Pressemitteilungen rund um die Kampagne: #DeutschlandErkenntSepsis. Für weitergehende Informationen schreiben Sie uns gerne an: presse@deutschland-erkennt-sepsis.de.

Kennst Du noch „den Tod“?

Er war bereits Protagonist in unserem Film: Gönn dem Tod ne Pause und ist es auch in unserem neuen Film. Wie immer hat der Tod wenig Zeit durchzuatmen. Diesmal begleitet er Elena und steht ihr als Quizmaster mit wichtigen Fragen zur Seite.

Welche das sind? Und schafft es „der Tod“, Elena in den letzten Sekunden des Filmes klarzumachen, dass Sie sich ärztliche Hilfe holen muss, um zu überleben?

mehr erfahren

#DeutschlandErkenntSepsis

Berlin/Ulm/Reutlingen im Mai 2022: In Kooperation haben das Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. (APS), die Inworks GmbH und das Institut für Patientensicherheit und Teamtraining GmbH (InPASS) eine öffentliche Sepsis-CIRS-Plattform eingerichtet und rufen im Rahmen der Kampagne #DeutschlandErkenntSepsis zum Berichten von Sepsisfällen auf.

mehr erfahren

APS sucht Projektleitung/Projektmanagement für die Kampagne #DeutschlandErkenntSepsis

Das als gemeinnützig anerkannte Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS, www.aps‐ev.de) engagiert sich für eine sichere Versorgung der Patienten in Deutschland. Im Rahmen seiner satzungsgemäßen Aufgaben hat das APS zusammen mit Partnerorganisationen die Kampagne #DeutschlandErkenntSepsis ins Leben gerufen. Ziel ist es, in der Bevölkerung in Deutschland das Bewusstsein für die Bedeutung von Sepsis und die Möglichkeiten einer verbesserten Erkennung und damit Behandlung zu steigern.

mehr erfahren

#DeutschlandErkenntSepsis

Die 16. APS Jahrestagung als das Netzwerk-Event für Patientensicherheit widmet sich in diesem Jahr den sieben strategischen Zielen des GLOBALEN AKTIONSPLANS FÜR PATIENTENSICHERHEIT 2021-30. Im Eröffnungsplenum spricht Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach ein Grußwort. Sepsis wird als Thema auch auf der Jahrestagung vertreten sein.

mehr erfahren

#DeutschlandErkenntSepsis

Berlin, im April 2022 – Bundesgesundheitsminister Professor Dr. Karl Lauterbach übernimmt die Schirmherrschaft über die Kampagne #DeutschlandErkenntSepsis und schafft damit Sichtbarkeit auf höchster politischer Ebene für diese unterschätzte Erkrankung.

mehr erfahren

SepsisDialog, Partner #DeutschlandErkenntSepsis

Wir freuen uns sehr auf zwei Vorträge:

1. Vortrag Frank Köhler – Neuropsychologische Folgen einer überlebten Sepsis – eine Patientensicht und

2. Vortrag: Frau Dr. Carolin Fleischmann-Struzek – Langzeitfolgen und Pflegebedürftigkeit nach überlebter Sepsis

mehr erfahren

Sepsis kann jede*n treffen!

Meist beginnt es harmlos mit einem grippalen Infekt oder einer kleinen Verletzung am Finger. Arne, Lisa und Annette teilen Erinnerungen an ihre Sepsis und nehmen uns gedanklich mit an den Beginn ihrer Geschichte.

mehr erfahren

SepsisDialog, Partner #DeutschlandErkenntSepsis

Wir freuen uns sehr auf den Vortrag von Prof. Dr. B. N. M. Bhanu Sinha der Universität Groningen.

mehr erfahren

SepWiss-Projekt, Sepsis-Stiftung

Berlin - Ende Februar 2022 hat das vom Innovationsausschuss des Gemeinsamen Bundesausschuss geförderte „SepWiss“ Projekt die groß angelegte Sepsis-Informationsoffensive „Aus dem Leben gerissen" gestartet.

mehr erfahren

SepsisDialog, Partner #DeutschlandErkenntSepsis

Wir freuen uns sehr auf den Vortrag von Prof. Dr. Tobias Welte, Direktor der Klinik für Pneumologie der Medizinischen Hochschule.

mehr erfahren

SepsisDialog, Partner #DeutschlandErkenntSepsis

Seit über 10 Jahren arbeiten wir in der Universitätsmedizin Greifswald an der Ausgestaltung eines Sepsis-Qualitätsmanagements im Krankenhaus, um Sepsis frühzeitig zu erkennen und schnell eine passende Diagnostik und Behandlung anzufangen. Genau das rettet Leben.

mehr erfahren

SepsisDialog, Partner #DeutschlandErkenntSepsis

Wir freuen uns sehr auf den Vortrag von PD Dr. med. habil. Matthias Gründling, Qualitätsmanagement-Projekt SepsisDialog, Universitätsmedizin Greifswald, Klinik für Anästhesiologie Anästhesie, Intensiv-, Notfall- & Schmerzmedizin.

mehr erfahren

APS sucht eine Geschäftsführung (w/m/d) zum 01.04.2022 in Vollzeit

Das zentrale Ziel ist die Sicherstellung der wirtschaftlichen Basis sowie der weitere Ausbau des APS in inhaltlicher und strategischer Hinsicht als unabhängige Organisation.

mehr erfahren

SepsisDialog, Partner #DeutschlandErkenntSepsis

Wir freuen uns sehr auf den Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas C. Mettenleiter in der SepsisAkademie.

mehr erfahren

SepsisDialog, Partner #DeutschlandErkenntSepsis

Wir freuen uns sehr auf den Vortrag von Herrn Prof. Dr. med. Josef Briegel in der SepsisAkademie und dass er bereit ist, den aktuellen Stand der Kontroversen zu diskutieren.

mehr erfahren

Breites Bündnis ruft zur Reform des Gesundheitswesens auf: Mehr als 200 000 vermeidbare Todesfälle pro Jahr sind zu viel!

Berlin – Beim Ziel sind sich alle einig: Deutschland soll wirklich eines der besten Gesundheitssysteme der Welt haben. Um das zu erreichen, sind zentrale Reformschritte dringend nötig.

mehr erfahren

Erklärvideo: Sepsis bei Neugeborenen und Kleinkindern

Zum Welttag der Patientensicherheit haben das Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. und Herr Dr. Johannes Wimmer die Zusammenarbeit bekannt gegeben. Für #DeutschlandErkenntSepsis ist das Erklärvideo: Sepsis bei Neugeborenen und Kleinkindern entstanden.

mehr erfahren

SepsisDialog, Partner #DeutschlandErkenntSepsis

Wir freuen uns über den Vortrag von Herr Prof. Dr. med. Christian Lehmann, FRCPC in der SepsisAkademie.

 

mehr erfahren

Die deutsche Sepsis-Hilfe und das Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. suchen:

eine kommunikationsaffine Unterstützung (m/w/d) für das Projekt #DeutschlandErkenntSepsis.

 

mehr erfahren

Sonderpodcast zum Welttag der Patientensicherheit am 17.09.2021

Frau Dr. Hecker vom Aktionsbündnis Patientensicherheit und Herr Dr. Gründling vom Sepsisdialog der Universtitätsmedzin Greifswald sind zu Gast beim Sonderpodcast Medizin aufs Ohr zum Welttag der Patientensicherheit.
 
mehr erfahren

SepsisDialog, Partner #DeutschlandErkenntSepsis

Wir freuen uns über den Vortrag von Frau Dr. Mariza Bonsignore, ärztliche Leiterin des Zentrums für Hygiene der evangelischen Kliniken Gelsenkirchen in der SepsisAkademie.

mehr erfahren

Unwissen über Sepsis ist tödlich: Am 13. September ist Welt-Sepsis-Tag

Berlin – In Deutschland gibt es ein großes Potential die Sepsissterblichkeit zu reduzieren: Jedes Jahr kommt es zu mindestens 20.000 vermeidbaren Todesfällen in Verbindung mit Sepsis. Angesichts dieser Zahlen rufen die Initiatoren und Partnerorganisationen der Kampagne „Deutschland erkennt Sepsis“ die Bürgerinnen und Bürger auf, sich intensiver mit dem Thema Sepsis zu befassen. Bei HIV/AIDS ist es gelungen, die Zahl der jährlichen Todesfälle auf unter 300 zu senken.

mehr erfahren

Ursachen und Lösungen zur Überwindung der fatalen Lücken im deutschen Gesundheitssystem

Am Donnerstag, den 09.09.2021 von 11:00 - 12:30 Uhr veranstaltet die Sepsis-Stiftung ein öffentliches Pressegespräch mit hochkarätigen Experten und Betroffenen unter der Moderation von Prof. Peter Suter statt.

mehr erfahren

Wege zur Überbrückung tödlicher Lücken im Gesundheitssystem

Am Donnerstag, den 09.09.2021 von 08:00 bis 09:15 Uhr veranstaltet die Sepsis-Stiftung ein öffentliches Online Forum unter der Moderation von Jürgen Zurheide vom WDR.

mehr erfahren

Notfall Sepsis: Die unterschätzte Gefahr im ZDF frontal Magazin

Am 17.08.2021 berichtete das ZDF frontal Magazin über die Ursachen und Folgen der Sepsis.

mehr erfahren

Nicht verpassen:

Am 17.09.2021 veranstaltet das Aktionsbündnis Patientensicherheit ein Hybrid-Event mit Online-Livestream in Berlin.

mehr erfahren

Förderzusage für die Kampagne #DeutschlanderkenntSepsis

Wir bedanken uns herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen!

mehr erfahren

Schirmherrschaft #DeutschlandErkenntSepsis

"Nur 17 Prozent der Bundesbürger wissen, dass Sepsis eine Infektion zugrunde liegt,

mehr erfahren

Kampagnenstart #DeutschlandErkenntSepsis

Online-Pressekonferenz von vdek, APS, Sepsis-Stiftung, Sepsisdialog der Universitätsmedizin Greifswald und Deutsche Sepsis-Hilfe e. V.

mehr erfahren

Unser Kurzfilm zum Kampagnenstart

Der Tod, hat mehr zu tun, als ihm lieb ist. Denn zu viele Menschen sterben heute immer noch wegen einer Sepsis, auch bekannt als Blutvergiftung.

mehr erfahren

Diskussion & Austausch

Eins der diskutierten Themen war die Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Sepsis.

mehr erfahren

Es geht los!

Ziel ist, ins Bewusstsein und Wissen der Deutschen vorzudringen!

mehr erfahren

Öffentlichkeit

Sepsis ist noch nicht allgegenwärtig im Bewusstsein der Deutschen als medizinischer Notfall verankert.

mehr erfahren