Stellenausschreibungen für Deutschland Erkennt Sepsis

Die deutsche Sepsis-Hilfe und das Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. suchen:

Sepsis zählt zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Ein wesentlicher Ansatzpunkt für die Reduktion der Sepsis-Sterblichkeit ist die Aufklärung der Bevölkerung. Hierzu haben sich vier Organisationen, das Aktionsbündnis Patientensicherheit, die Sepsis-Hilfe, die Sep-sis-Stiftung und der Sepsis-Dialog der Universitätsmedizin Greifswald zu einer Kooperation unter dem Namen #DeutschlandErkenntSepsis zusammengefunden, die seit dem 01. Juli 2021 vom Bundesgesundheitsministerium finanziell gefördert wird.


Für den weiteren Auf- und Ausbau der Kampagne #DeutschlandErkenntSepsis suchen wir eine Person (m/w/d) für

Patientenberatung, Projektmanagement und wissenschaftliche Mitarbeit
in Vollzeit


für den Dienstort Berlin.

Die Stelle ist schnellstmöglich zunächst für die derzeit geplante Projektdauer bis zum 30.06.2022 zu besetzen.

Die Vergütung orientiert sich an den Regelungen des TVöD (Gruppe 13). Die Arbeitsbeauftragung und fachliche Führung erfolgt durch die Deutsche Sepsis-Hilfe e.V. (www.sepsis-hilfe.org), das Anstellungsverhältnis wird mit dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (www.aps-ev.de) geschlossen. Beides sind gemeinnützige Vereine.

Zum pdf-Download der Stelllenauschreibung geht es hier

 

Zurück